Kondolenzspenden von Help

Memento unterstützt Kondolenzspenden von Help

Service des Online-Portals für Trauerdrucksachen: Bitte um Kondolenzspenden von Help auf Trauerkarten. Der Trend für eine gute Sache setzt sich durch. Im Trauerfall verzichten immer mehr Angehörige und Freunde zugunsten von Kranzspenden auf Blumen und Trauergebinde – und bitten auch die Trauergemeinde um eine Spende an eine gemeinnützige Organisation. Wer hier die Arbeit von Help für unsere Mitwelt unterstützen möchte, kann dies einfach über www.memento-trauerkarten.de tun. Denn das Onlineportal für Trauerdrucksachen bietet den kostenlosen Service, in die Trauerkarten und Trauerbriefe auch einen Spendenaufruf einzudrucken.

Den Tod auch als Auftrag für die Zukunft begreifen: Wenn Hinterbliebene statt Blumen und Kränze zu kaufen, lieber das Geld für eine gemeinnützige Organisation spenden, dann verbinden sie mit der Trauer ein gutes Stück Hoffnung.

Immer häufiger hat dies der Verstorbene selbst noch zu seinen Lebzeiten verfügt – um diesen letzten Wunsch zu erfüllen und die Trauergemeinde darüber zu informieren, kann man über die Internetplattform nicht nur Trauerkarten, Trauerbriefe oder Erinnerungsbilder bestellen und verschicken, sondern darin auch einen Spendenaufruf zur Kondolenzspenden von Help – Hilfe zur Selbsthilfe integrieren.

Kondolenzspenden von Help

Memento hat sich mit Help für einen weiteren Kooperationspartner entschieden, dessen wichtige Arbeit für Menschen in Not von unserem Service profitiert. Help – Hilfe zur Selbsthilfe ist eine weltweit operierende humanitäre Hilfsorganisation. Sie leistet Hilfe für Menschen, die in Not geraten sind, unabhängig von Herkunft, Religion oder Weltanschauung. Not- und Katastrophenhilfe, aber auch langfristig angelegte Entwicklungshilfe und Wiederaufbauprojekte sind Schwerpunkte der Organisation, die sich ausschließlich nach dem Maß der Not richtet.

Als Folge des Krieges in Afghanistan wurde zu Weihnachten 1979 die größte Flüchtlingswelle nach dem 2. Weltkrieg ausgelöst. 3 Millionen Flüchtlinge fanden Zuflucht in Pakistan und Iran und mussten unter menschenunwürdigen Bedingungen in Flüchtlingslagern leben. Im Juli 1981 gründeten Abgeordnete aller im Bundestag vertretenen Parteien und Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kirche die Organisation Help und riefen unter dem Motto „Deutsche helfen Afghanistan“ zu Spenden für die Flüchtlinge auf.

Eine besondere Verpflichtung der humanitären Arbeit ist für Help daher die Unterstützung von Flüchtlingen in aller Welt. Nach dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“ fördert Help die Anstrengungen der Betroffenen, ihre Lebensumstände aus eigener Kraft zu verbessern. Aus diesem Grunde kooperiert Help auch immer mit einheimischen Partnerorganisationen, die die Lebensverhältnisse ihrer eigenen Landsleute, ihre Kultur und ihre Bedürfnisse besser verstehen und zu nutzen wissen als jeder „Experte“ von uns.

Heute leistet Help mit Spenden, Zuschüssen der Bundesregierung, der Europäischen Union, der Vereinten Nationen und anderen internationalen Gebern in 16 Ländern der Erde humanitäre Hilfe und Entwicklungshilfe. Selbstverständlich verdient Memento keinen Cent daran – die Spenden gehen direkt an die Organisation.

Einfach und sicher bestellen

Hilfe muss einfach gehen und darf nicht an unnötigen Hemmnissen scheitern. Der Vorteil des Online-Angebots liegt in der klaren Struktur und der sehr einfachen Nutzerführung: Zuerst sucht man sich auf www.memento-trauerkarten.de aus dem umfassenden Angebot sein bevorzugtes Motiv für die Trauerkarte oder den Trauerbrief aus. Im nächsten Schritt, wenn es um die individuelle Gestaltung der Innenseite geht, kann man nun per Klick einen vorgegebenen Kranzspenden-Eindruck samt Stichwort, Spendenbitte und Bankverbindung hinzufügen. Es ist nur ein Klick mit hoffentlich großer Wirkung.

help-logo

Kontakt: Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V., Reuterstr. 159, 53113 Bonn
Telefon: 0228 91529-0, Fax: 0228 91529-99
E-Mail: info@help-ev.de
Internet: www.help-ev.de
Foto-Quellen: www.help-ev.de
Weitere Informationen: Memento-Service: Bitte um Kranzspende auf der Trauerkarte

Schreiben Sie einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen